Hundesport und Zuchtverein 1926 e.V.

Ihr Ansprechpartner rund um Hundeerziehung und Hundesport

Berichte / Neuigkeiten 2017

Begleithundeprüfung 2017


Nach monatelangen intensiven Vorbereitungen fand am Sonntag, 5.11.17, bei strömendem Regen unsere diesjährige Begleithundeprüfung statt. Insgesamt stellten sich 11 Mensch-Hunde-Teams aus unserem Verein und zwei Sportsfreunde aus unserem Nachbarverein Lussheimer Hundefreunde e.V. der Aufgabe einer Begleithunde­prüfung. Die Vorbereitung war sehr intensiv für Hund und Halter. Und da es ja für Hundemenschen kein schlechtes Wetter gibt, trotzten wir mit Regenmänteln und gut ausgestatteter Regenbekleidung dem Wettergott und gaben trotz strömendem Regen alles. Unser Motto, bei gutem Wetter kann schließlich jeder!

Irmgard Korff, SWHV-Leistungsrichterin, begrüßte alle Teilnehmer mit aufmunternden Worten. Zuerst mussten sich alle Teams der Unbefangenheitsprüfung stellen. Anschließend fand für acht Teilnehmer aus unserem Verein und einer 6jährigen jungen Teilnehmerin vom VDH Hockenheim noch die schriftliche Prüfung für den Sachkundenachweis statt, den alle fehlerfrei bestanden.

Als nächstes begann der Unterordnungsteil. Bei der Beurteilung bewies die Leistungsrichterin hohe Erfahrungswerte und hatte für jedes Team die passenden Worte. Mit 12 Teams ging es dann weiter in den Straßenteil, den dann alle mit Leichtigkeit erfüllten. Im Anschluss wurde jedes Mensch-Hund-Team von unserem Vorstand Michael Schuhmacher geehrt und es gab eine Kleinigkeit für die Zwei- und Vierbeiner.

Wir gratulieren zur Sachkunde bzw. Begleithundeprüfung:

Julia und Damaris, Susanne mit Caruso, Jessica mit Sammy, Dirk mit Cody, Corinna mit Flocke,
Sven mit Carlos, Susi mit Lilly, Uli mit Kaja, Ehrenfried mit Oskar, Sabine mit Sissi, Ute mit Katla
und Pia mit Cookie
.

Ein besonderer Dank an unsere Leistungsrichterin, unserer „Gruppe“, unserem „Blindenhund Benji“, den vielen Helfern und dem hervorragenden Küchenteam.

Alles musste raus - Schnäppchenjäger unterwegs beim HSZV!

„Hier gibt´s ja wirklich alles, von Schmuck bis zum Fahrrad“, so die einhellige Meinung der Besucher des
1. Hallenflohmarkts in der Hundehalle des HSZV am Samstag, 4.11.2017.

Rund 30 Verkaufsstände boten 5 Stunden lang eine interessante Auswahl an den Dingen, die zuhause vielleicht nur noch Platz wegnehmen oder die mittlerweile durch Neues ersetzt worden sind. Alles quasi von „privat zu privat“ und zu überaus günstigen Preisen. Mit diesem Konzept wurden schon große Internetplattformen gegründet, aber soweit muss man ja nicht gehen.

Hauptsache es machte Spaß. Und dafür sorgten auch die vielen Helfer des HSZV, die neben dem Vorbereiten der Stände auch mit heißen Würstchen, Kaffee und Kuchen für das leibliche Wohl der Besucher sorgten. Dementsprechend gut gestärkt ging man dann auch auf Einkaufstour durch die Hundehalle, die bei der einen und dem anderen für ein breites Grinsen angesichts eines tollen Schnäppchens sorgte.

Damit hat der HSZV seine ersten Erfahrungen mit dem Ausrichten eines Flohmarkts gemacht. Die Idee dazu hatten Vereinsmitglieder, die auch dann für die Umsetzung sorgten. Unser Vereinsvorsitzender Michael Schuhmacher war deshalb auch voll des Lobes über die tollen und vielfältigen Aktivitäten, welche in der Bevölkerung eine gute Resonanz finden.

Man kann sich durchaus vorstellen, den Flohmarkt zu wiederholen. Immerhin ist man ja in der Hundehalle wetterunabhängig. Also, fleißig Flohmarktsachen sammeln und beim nächsten Mal dabei sein, wenn es wieder heißt: „Alles muss raus!“

 

Erfolge unserer HSZV Familie

Wir gratulieren Katharina mit Laika zu ihrem 4. Platz beim Dogdance Turnier sowie Helena mit Bella zur 2. Platz beim Bundesfinale Kategorie Showdog.  

 

Ein Weltspartag zu Gunsten unseres Vereins

Am Freitag, 27.10,17, machten wir uns mit 25 Kuchen beladen auf zur Sparkasse Kraichgau (Filiale Wiesental). In diesem Jahr wurde unser Verein auserwählt, die Spendeneinnahmen zu erhalten.  

Unser Verein war natürlich tatkräftig dabei und wir konnten im 2-Stunden-Takt unsere Hunde der Bevölkerung und natürlich auch den Angestellten der Sparkasse präsentieren. Von einer Dogdance Vorführung bis zu ausgedehnten Streichel- und Schmuseeinheiten war alles dabei.  

Auch die Mitarbeiter der Sparkasse haben fleißig gebacken und mit mehr als 35 Kuchen, Sekt, Orangensaft und Kaffee wurden die Besucher der Sparkasse verköstigt und unsere Hunde haben dabei ihren treuen Spendenblick aufgelegt.  

Die Organisation und die Durchführung der Sparkasse war einmalig und es war uns eine Ehre, einen Tag mit so netten und hilfsbereiten Menschen zu verbringen.

An diesem Tag kam ein Spendenbetrag von unglaublichen 970€ zustande, welcher von der Sparkasse Kraichgau dann verdoppelt wurde. 1.940€ ist für einen Verein eine halbe Welt und wir danken allen Spendern und natürlich der Sparkasse Kraichgau von ganzem Herzen für diese großzügige Spende und den wundervollen Tag.

Einen herzlichen Dank auch an unsere Mitglieder, die in nur zwei Tagen die Kuchenspenden zugesagt haben. Der besondere Zusammenhalt in unserem Verein wurde wieder einmal bestätigt.

 

Horror in der Hundehalle des HSZV !!!

Fast 30 beleuchtete Kürbisfratzen schreckten am Donnerstagabend, 26.10.17, alle bösen Geister vom Gelände des HSZV Wiesental ab. So soll es nach dem alten Brauch auch sein, der sich seit den 90er Jahren aus den USA in Deutschland verbreitet hat.  

Das traditionelle Kürbisschnitzen zu Halloween fand auch in diesem Jahr wieder tollen Anklang. 17 Kinder und Jugendliche machten sich ans Werk und hauchten den Kürbissen kreativ neues Leben ein. Dabei waren auch 12 Erwachsene, die sich ebenfalls künstlerisch betätigten. Heraus kamen neben lustigen Hundegesichtern auch grimmig dreinschauende Horrormasken, die ihrer Geeignetheit als Geistervertreiber alle Ehre machten. Alle Arbeiten konnte man durchaus unter der Überschrift „künstlerisch wertvoll“ einordnen. Groß war das Erstaunen dann auch, als die Halle verdunkelt wurde und die Kürbisse mit Kerzenlicht ihre ganze Pracht entfalten ließen.  

Für das leibliche Wohl aller Künstler und Betreuer war natürlich auch gesorgt. 90 frisch gebackene Dampfnudeln und jede Menge an Kinderpunsch und süßen Leckereien wurden verputzt. Allen Helfern vor und hinter den Kulissen gebührt daher ein großes Dankeschön für die gelungene Aktion, die für zufriedene Gemüter sorgte.

 

1. Rally Obedience Turnier erfolgreich gemeistert

Am Sonntag, 22.10.17, starteten vier Mitglieder aus unserem Verein bei ihrem ersten Turnier unserer neuen Sparte Rally Obedience. Gastgeber waren die Lussheimer Hundefreunde e. V., die uns wirklich sehr herzlich aufgenommen und wundervoll betreut haben. Schon morgens ging es mit den Profis aus den Klassen 3 und 2 los, danach folgten der Start der Senioren-Hunde. Wir haben uns alles sehr genau angeschaut und konnten bis zu unserem Start noch dazu lernen. Nach der Mittagspause folgte die Klasse 1 und danach 23 Beginner, zu der auch wir zählten. Zuerst wurden alle Beginner von der Leistungsrichterin begrüßt und gebrieft und anschließend bekamen wir 10 Minuten Zeit, uns den Parcours gründlich einzuprägen. Nacheinander gingen wir HSZVler nun an den Start. Alle haben erfolgreich die Feuertaufe gemeistert und lieferten hervorragende Ergebnisse ab. Wir gratulieren Uli mit Kaja, Tina mit Sheela, Michael mit Annie, und Dominik mit Frieda.

 

 

Nachtparcours in Forst oder von Hunde/Führer-Teams die auszogen das Gruseln zu lernen

Am Freitag, dem 20. Oktober 2017, fand der diesjährige Nachtparcours des RHV Forst statt. Diese „etwas“ andere Unterrichtseinheit wollten wir uns nicht entgehen lassen. Pünktlich standen wir am Treffpunkt vor dem Hundeplatz bereit. Ein herzliches Dankeschön an Tina, die bereits unsere Anmeldung erledigt hatte. So mussten wir lediglich im allgemeinen Andrang darauf achten, dass kein Team verloren ging. Kurz vor dem Start wurden nochmals die Taschenlampen und Leuchthalsbänder überprüft, dann kam das GO und unsere Truppe durfte starten. Dann hatte uns die Dunkelheit bereits verschluckt. Zu sehen war dann nichts mehr von uns, denn die Taschenlampen und Leuchthalsbänder waren nur für den Notfall vorgesehen. Es war schön zu sehen, dass unsere Hunde bereits bestens geprägt sind. Ob das laute Geräusch klappernder Büchsen unverhofft aus dem Dickgicht des Waldes ertönte oder das Imitieren eines Donners dicht neben uns erklang, die Vierbeiner gingen unbeirrt weiter. Selbst die Flatterbänder, die quer über den Weg gespannt waren und mit einem Gebläse bewegt wurden, konnten die Hunde nicht aus der Ruhe bringen. Eigentlich haben wir alle nur noch auf ein Gespenst gewartet, das unseren Weg kreuzt. Aber vermutlich gab es keinen Freiwilligen im Kostüm der testen wollte, ob alle Hunde ruhig und souverän die Strecke bewältigen.

Fazit der Gruppe war „nächstes Jahr sind wir wieder dabei, wenn es heißt Nachtwanderung in Forst“.

 

Oktoberfest beim HSZV Wiesental

Am Freitag, 13.10.2017, luden wir wieder zu uns ins Vereinsheim zum Oktoberfest ein. Nachdem unser Vorstand Michael Schuhmacher im Rathaus einen Preis für unseren schönen Blumenschmuck vor unserem Vereinsgelände entgegengenommen hat, sponserte der Verein ein Fass Freibier und dann hieß es „o´zapft is“.

Im voll besetzten Vereinsheim wurde wieder ordentlich bayrisch gegessen und getrunken, ein Lob an unseren Vereinskoch Willi. Auch die Unterhaltung kam nicht zu kurz. Beim Maßkrug-Stemmen konnten sich die Herren mit den Damen messen. Bei den Damen wurde es zum Finale richtig eng. Drei unserer Mädels lieferten sich ein packendes Finale, welches Helena letztendlich gewann. Bei den Herren konnte Ingo den Wettbewerb für sich entscheiden. Auch unser jüngster Teilnehmer Timo hat die Zähne zusammengebissen und fast bis zum Schluss durchgehalten und hat sich somit ein Ehrenpreis gesichert. Glückwunsch an die Sieger. Es war ein rundum gelungener Abend.  
  

Preis beim Blumenschmuckwettbewerb gewonnen

Unser Vereinsmitglied, Willi Scheer, hatte dieses Jahr die Idee, unser Vereinsgelände mit dieser schönen Blumenlandschaft zu verschönern. Dies blieb auch beim Obst- und Gartenbauverein nicht unbemerkt und wir wurden mit einem Preis beim diesjährigen Blumenschmuckwettbewerb ausgezeichnet. Diesen Preis konnte unser Vorstand, Michael Schuhmacher, am 13.10.17 bei der Preisverleihung im Atrium des Rathauses Waghäusel entgegennehmen. Der Dank gebührt unserem Vereinsmitglied Willi, der die Blumen auch dementsprechend hegt und pflegt.

Flyball-Turnier in Harthausen

Am 01.10.2017 war es endlich wieder soweit: Die Wiesentaler Wölfe zogen in die Pfalz (Harthausen) um sich mit Teams aus ganz Süddeutschland zu messen.

Die Anreise erfolgte in gewohnter Herrgottsfrühe ;) Doch unsere Hunde waren munter und ahnten wahrscheinlich schon, dass es heute ein spannender Tag werden sollte.

In den Rennen des Vormittags lief es für uns bereits wie am Schnürchen. Immer wieder lag das Glück auf unserer Seite- und wir könnten uns Runde um Runde einige Punkte erkämpfen. Wir hatten uns den 2. Platz der Vorrunden gesichert. Einzig unsere Freunde aus Neulußheim, die LuHu Wild Dogs schafften es mit ihren Australien Shepards noch mehr Punkte zu ergattern.

Nach einem Glas Sekt, einer Portion Pommes und einer Gassirunde für die Athleten war auch schon die Mittagspause vorbei. Im Nachmittags-Modus hieß es schlichtweg: Alles - nur nicht zweimal verlieren. Das war gar nicht so einfach, dann schon im ersten Rennen waren die bayrischen Kollegen des Fast & Furious Teams einfach stärker als wir. Doch das konnte nicht alles gewesen sein... Wir hatten schließlich 5 Terrierdamen im Gepäck (Selah, Maya, Lotte, Emma und Lilly) und deren Kampfgeist ist ja angeblich gottgleich ;) Und auch Barney, der Hahn im Korb, war nicht von schlechten Eltern.

Im nächsten Rennen gewannen wir, da die Oggerschheimer Running Gags aufgrund eines Verletzen Hundes zurück ziehen mussten. Nach einer kurzen Verschnaufpause kreuzten wir die Klingen mit den LuHu Wild Dogs. In einem packenden Rennen hatten wir ein Quäntchen mehr Glück und gewannen 3:2. Auch gegen die Fast & Furious riss unser Glück nicht ab und wir standen das erste Mal im Finale. Erst hier mussten wir uns gegen Bex uff​ Ex (Hessen) geschlagen geben.

Am Ende lässt sich eine gute Bilanz ziehen: Die Hunde laufen sicher die Bahn- ohne jegliche Hilfe, die Wenden werden auch immer besser.
Platz 2 in der Vorrunde. Platz 2 im Gesamtergebnis.
Wir hatten Spaß und vor allem unsere Hunde auch!

Janina und Lotte feierten heute ihr Flyball-Debüt. Wir sind sehr stolz auf ihre Leistungen. Das habt ihr spitze gemacht! Da unser Flyball-Team erst seit 2016 besteht, gibt es in unserem Team potenziell keine erfahrenen Hunde. Mit Saskia und Maya durften wir uns aber ein erfahrenes Duo leihen. Vielen Dank, dass ihr uns so tatkräftig unterstützt habt.
Ein großes Dankeschön auch an die Veranstalter des Turniers, die Flaming 4. Wir freuen uns, wenn wir euch nächstes Jahr wieder besuchen. Last but not least: Danke an die Teams der Hobbits und LuHu Wild Dogs. Dank euch und unseren gemeinsamen Trainings konnten wir uns immer wieder steigern und neue Erfahrungen sammeln.

 

 

´

Hunde, Esel, ein Schatz und jede Menge Spaß!

Was ist los, wenn sich 96 Beine im Wiesentaler Wald auf Schatzsuche machen? Richtig, Ferienspaß beim HSZV Wiesental e.V.

20 Kinder hatten sich am letzten Samstag vor Schulbeginn auf dem Gelände des Hundevereins getroffen und wurden dort von vielen fleißigen Helfern herzlich begrüßt. Der HSZV hatte ein wahrlich abenteuerliches Programm zusammengestellt. Höhepunkt des Tages war die Suche mit den Hunden nach einem Schatz, der im Wald versteckt war. Mit einer Schatzkarte in den Händen galt es, unterwegs auch noch die versteckten Hinweise zu finden. Begleitet wurden die Mädchen und Buben von 14 Hunden des HSZV, die natürlich auch kräftig ihre Spürnase einsetzten.

Nachdem die Kinder zuvor über die Regeln bei der Begegnung mit Hunden informiert worden waren, durften sie alle auf dem Weg ihrer Schatzsuche auch die Hunde selbst führen. Gemeinsam kam man dem Schatz auf die Spur. Für Ablenkung sorgten unterwegs noch drei Esel, die sich gemütlich von den Kindern streicheln ließen. Weiter ging es und nach mehreren gelösten Hinweisen war die Schatztruhe endlich gefunden. Glücklicherweise war sie nicht randvoll mit Goldstücken, sondern mit Süßigkeiten!

Die fleißigen Helfer auf vier Pfoten bekamen auch ihren verdienten Lohn – mit Leckerlis.

Alle Schatzsucher bekamen anschließend Stoffrucksäcke, die sie mit viel Phantasie individuell bemalten. Am Platz hatte unser Chefkochteam Willi und Günter in der Zwischenzeit bereits für die Stärkung in Form von Hamburgern mit Pommes gesorgt. Langeweile kam auch nach dem Essen nicht auf, denn weiter ging es mit verschiedenen Spielen. Dabei sorgte der Wasserballonweitwurf für viel Spaß bei allen Beteiligten.

Der nächste Höhepunkt ließ nicht lange auf sich warten. Die Vorführung der Rettungshundestaffel der Johanniter sorgte bei den Kindern für großes Staunen. „Was die alles können!“ Genau, auch Kinder suchen war Teil der Vorführung. Natürlich wurden auch alle von den ausgebildeten Spürnasen wiedergefunden.

Jedes Abenteuer hat ein Ende. Glücklich und erschöpft verabschiedeten sich die Kinder von den Betreuern. Nicht aber, ohne zuvor bei einem Eis nochmal die liebgewonnenen Hunde gestreichelt zu haben. Bis zum nächsten Jahr! (RG)

 

Maier Live in der Hundehalle

Am 8.7.2017 war Heiko Maier mit seinem Programm "100 Brotzendich" zu Gast in unserer Hundehalle. Wir danken herzlich allen Helfern für die tolle Unterstützung, dem Küchenteam für die vorzüglichen Speisen sowie unserem Barteam für die gelungene Organisation. Nachfolgend der Bericht aus dem Mitteilungsblatt von Waghäusel, verfasst von Kurt Klumpp.

 

 

  • Barmädels1
  • Bühne_Kids
  • MIcha_Beg
  • Helfer_Maier
  • Maier_Hut
  • Stindl

 

Teamtest beim HSZV Wiesental

Der Wettergott meinte es am Samstag, 24.6.2017, sehr gut mit uns und drehte für unseren alljährlich stattfindenden Teamtest ein paar Stunden die derzeit sehr heißen Temperaturen zurück. Unter den prüfenden Blicken des Leistungsrichters, Wolfgang Kretzler, durften unsere Teilnehmer zeigen, wie gut das Mensch-Hund-Team funktionierte.

Im Gegensatz zur Begleithundeprüfung liegt beim Teamtest der Schwerpunkt im sogenannten „Verkehrsteil“. Nach einer Chipkontrolle und einem nachfolgenden Unterordnungsteil, der auf dem Übungsplatz absolviert wird, müssen sich dann die Mensch-Hunde-Teams der Begegnung mit Fahrrad, Jogger, sowie einer Menschengruppe völlig unbeteiligt zeigen. Außerdem sollen sie entspannt bleiben, wenn ein Autofahrer nach dem Weg fragt und ein anderer Hund spielt oder sich zwei Personen einen Ball zuwerfen. Also alles Dinge aus dem normalen Alltag. 

Folgende Teams waren erfolgreich. Wir gratulieren herzlich:

Dirk mit Cody – Sabine mit Sissi – Susi mit Lilly – Uli mit Kaja – Ehrenfried mit Oskar – Sven mit Carlos – Andrea mit Snoopy – Jessica mit Sammy – Patrick mit Benji – Heidi mit Lucy.  

Ein großes Dankeschön an unseren Leistungsrichter und an alle Helfer, die bei solchen Veranstaltungen unverzichtbar sind.

 

 

Tag des Hundes 2017

Bei strahlendem Sonnenschein eröffneten wir um 10:30 Uhr mit einer Vorführung unserer Welpenstunde den 3. Tag des Hundes in unserem Verein. Unser Vorstand Michael Schuhmacher stellte das Welpenkonzept in unserem Verein vor und jeder Welpenbesitzer hatte die Gelegenheit, seine Fellnase den anwesenden Gästen vorzustellen. Weiter ging es mit der Vorführung unserer Flyball-Gruppe „Die Wiesentaler Wölfe“. Reiner Greulich erklärte den Zuschauern die Flyball Regeln und wie das Training abläuft. Dazu stellte das Team einen kompletten Ablauf eines Wettbewerbes vor. Noch vor der Mittagspause folgte die Dogdance-Vorführung unserer Trainerin Katharina Köhler mit ihrer Hündin Laika. Eine sehr eindrucksvolle Vorstellung. Im Anschluss eröffneten wir das Hunderennen für die Welpen und Junghunde, die eine separate Siegerehrung bekamen. Weiter ging es dann mit dem Hunderennen der erwachsenen Hunde, denen dieses Jahr bei diesen sonnigen Temperaturen einiges abverlangt wurde. Es gab für jeden teilnehmenden Hund eine Urkunde und eine Futtertüte von unseren Sponsoren. Jeweils die ersten drei Plätze jeder Klasse wurde auch ein Pokal überreicht. Und es gab erstmals einen Pokal für den gemütlichsten Hund. Überraschenderweise traf es „Jester“.

Ein weiterer Höhepunkt war die Vorführung der THW, Ortsverband Heidelberg, Fachgruppe Ortung, bei denen wir uns herzlich für ihren Einsatz bedanken. Mit voller Montur trotzten sie der Hitze und nahmen alle Mühen auf sich, uns ihre Arbeit zu erläutern.

Zum Stöbern und Informieren luden Verkaufs- und Infostände ein. Der Stände von „Ylvys Welt“ und „Heimtierbedarf Dr. Blinki“ hatten allerlei Hundezubehör im Angebot. Ein Infostand von den Johannitern gab einen Einblick in die vielfältige und soziale Arbeit der Johanniter Rettungshundestaffel Baden-Karlsruhe. Der Infostand von Leos Leckerland informierte über die artgerechte Ernährung von Hunden. Beim Stand von Mantrailing4you/Dogschool4you konnte man sich über die sinnvolle und artgerechte Beschäftigung von Mantrailing informieren und gleichzeitig wurde für die kleinen Zweibeiner Kinderschminken angeboten. Fam. Becker bot zugunsten des Vereins selbst gefertigte Windlichter an, auch hier ein herzliches vergelt‘s Gott.

Unsere Vereinsfotografin Sabrina Heiler von Krümel Photography sah man meist in Bauchlage auf der Wiese, um ihre Shootingobjekte bei bester Qualität zu erwischen, wir danken herzlich.

Ebenso bedanken möchten wir uns bei allen, die uns an diesem Tag unterstützt haben, bei allen Sponsoren und Gönnern des Vereins. Wir hatten dadurch eine riesige Tombola und sogar eine eigene Hundetombola, die restlos ausverkauft wurden. Auch unsere erstmals eingeführte Kackbeuteltombola kam gut an und die Sammler wurden ebenfalls belohnt. Und wie immer ein besonderes Dankeschön an all die fleißigen Helfer/innen, das Küchenteam unter Leitung von unserem Vereinskoch Willi und die zahlreichen Kuchenbäcker/innen, ohne die so ein Tag nicht machbar wäre.  

Alles in allem ein gelungener Tag mit viel Spaß für alle Zwei- und Vierbeiner. Der nächste Tag des Hundes steht schon fest. Er wird am 10. Juni 2018 gefeiert.

Auf Wunsch könnt ihr den Link zu den Bildern bei uns anfordern.

 

Kreismeisterschaft der Begleithunde 2017 der Kreisgruppe 04 Rheintal-Hardt beim HSZV Wiesental

Nachfolgend der Bericht von unserer Kreisgruppe 04. Von unserem Verein starteten insgesamt vier Mensch-Hund-Teams: Katharina mit Laika, Liane mit Bess, Janina mit Sira, Fabian mit Anakin 

Auf dem Gelände des HSZV Wiesental fand am 10.06.2017 die diesjährige Kreismeisterschaft der Begleithunde statt. Nach der Begrüßung durch den 1.Kreisgruppevorsitzende Wolfgang Kretzler Basissportwart Rolf Trepk und dem 1.Vorstand des HSZV Wiesental Michael Schuhmacher und des Leistungsrichters Klaus Maginot ging es zur Chip- Kontrolle. Unter den Augen des Leistungsrichters Klaus Maginot haben sich in Wiesental insgesamt 15 Starter zur Prüfung angemeldet. Bei feuchten und warmen Temperaturen fing um 9.00 Uhr die erste Unterordnung statt. Klaus Maginot war gut und locker drauf was die Starter die Angst nahm. Nach der Unterordnung machten wir eine kleine Pause bevor es zum Außenteil ging. Den Außenteil fand in der Mitte des Ortes am Marktplatz statt, somit konnte auch die Bevölkerung uns bei den Übungen mit den Hunden beobachten. Bedanken möchten wir uns beim HSZV Wiesental, der sich für die Veranstaltung bereit erklärte sie auszurichten, des weiteren beim 1.Vorstand Michael Schuhmacher und sein Team für den schönen Platz und die gute Organisation im Außenteil. Nachdem alle mit dem Außenteil durch waren, fuhren wir wir zum Hundeplatz zurück. Einige gönnten sich noch ein Eis für den Rückweg, somit konnten wir um 14:30 Uhr mit der Siegerehrung beginnen und eine schöne Prüfung ausklingen lassen. Alle haben die Begleithundeprüfung erfolgreich bestanden. Herzlichen Glückwunsch. Danke an die Starter für die rege Teilnahme und für die gute Zusammenarbeit des HSZV Wiesental. Auch an die Helfer ein Danke, die an der Veranstaltung mitgewirkt haben.

 Auf Wunsch könnt ihr den Link zu den Bildern bei uns anfordern.

Dank an alle Sponsoren des Vereinsanhängers

Rechtzeitig zu unserer diesjährigen Jahreshauptversammlung am 5.5.2017 wurde uns durch die Firma Metatop der neue Vereinsanhänger übergeben, welcher am Abend durch die Mitglieder begutachtet werden konnte. Wir danken herzlich allen Sponsoren, die uns diesen Anhänger ermöglicht haben. Wir wissen das Engagement sehr zu schätzen und freuen uns auf die ersten „Ausfahrten“ mit unserem neuen Prachtstück.

Wir danken herzlich:
VMEK GmbH
Elektro Mauk
Autohaus Oechsler GmbH
Autoflex24 GmbH
Leos Leckerland
Tierarztpraxis Moch
Fußpflege Natalie Paust
Zahnarztpraxis Dr. Brune
Arbeitsbühnen Hoffmann GmbH
Augenoptik & Sehwelten
Raible Heizungstechnik
Werner Hoffner Bauelemente
Wiesentaler Hof
Ristorante La Gondola
Krämer Fahrzeugkosmetik KPC Design
Steuerberater und Rechtsanwälte Gutting
Autohaus A. Wittemann KG
Ring Apotheke
Augenoptik Löffler
Horn & Horn GmbH
LA GONDOLA
Fliesen Design Wunsch
HNS Pest Control
DBS Schmitt GmbH

Bericht zur diesjährigen Jahreshauptversammlung

Ein erneutes erfolgreiches Jahr liegt hinter uns. Unser Vorstand, Michael Schuhmacher, konnte den Mitgliedern erneut von einem prägenden und ausgezeichneten Vereinsergebnis berichten. Mit einem erneut hohen Mitgliederanstieg auf nunmehr über 340 Mitglieder zeigte sich Schuhmacher sehr zufrieden und lobte die Freude und den durchweg einmaligen Zusammenhang im Verein. 

Als krönender Abschluss wurden unsere Vereinsmeister für 2016 gekürt. Den 1. Platz erzielte Andreas Kürschner mit Aragon, danach teilten sich mit gleicher Punktezahl zwei unserer Vereinsmitglieder, Uli Kühner mit Oles und Fabian Peter mit Anaken, den 3. Platz belegte Katharina Köhler mit Laika. Glückwunsch an alle.

Bei der Neuwahl in dem bis auf den letzten Platz belegten Vereinsheim wurden die bisherigen Ämter einstimmig bestätigt. Das Amt des 1. Jugendleiter wurde mit Alexander Speth neu besetzt. Und als neuer Beisitzer konnten wir Angelika Götz gewinnen. Ramona Heneka wechselte vom Beisitzer in den Festausschuss.

Rechtzeitig zur Jahreshauptversammlung wurde uns durch die Firma Metatop der neue Vereinsanhänger übergeben, welcher am Abend durch die Mitglieder begutachtet werden konnte. Wir danken herzlich allen Sponsoren die uns diesen Anhänger ermöglicht haben. Wir wissen das Engagement sehr zu schätzen und freuen uns auf die ersten „Ausfahrten“ mit unserem neuen Prachtstück.

Die Vorstandschaft/Verwaltung des HSZV im Überblick:
1.Vorsitzender Michael Schuhmacher
2. Vorsitzender Julius Abaffy
1. Kassier Bernhard Käpplein
2. Kassier Stephanie Eder
1. Schriftführer Sandra Walpurgis
2 Schriftführer Tina Schuhmacher
1. Übungsleiter Michael Schuhmacher
2. Übungsleiter Uli Kühner
1. Jugendleiter Alexander Speth
2. Jugendleiter  Roswitha Greulich
Beisitzer
Günter Day, Angelika Götz, Bettina Mauk, Willi Scheer
Festausschuss
Willi Scheer, Ramona Heneka, Andrea Käpplein, Tina Schuhmacher
Jutta Rothardt, Andre Rothardt, Janina Gerweck
Kassenprüfer
Laura Schölch, Nadine Lorenz
 

 

Erstes Turnier der HSZV-Flyball-Mannschaft 
Endlich! Am 22.4.2017 startete die Flyball-Mannschaft des HSZV "Wiesentaler Wölfe" das erste Mal auf einem Flyball-Turnier in Harthausen. Dieses Turnier richtet sich an Anfänger und gestattet auch Hilfen.

Mitten in der Nacht (genau genommen um 7:30 Uhr) trafen wir uns am Samstag zum Zeltaufbau auf dem Vereinsgelände des HSV Harthausen. Nachdem wir uns häuslich eingerichtet hatten und die Hunde eingemessen waren, konnte es losgehen.

Vormittags liefen wir im Speed Trail Modus. Das heißt, man versucht in den folgenden Rennen einen fehlerfreien Lauf mit schnellen Hunden und engen Wechseln zu laufen. Je besser die Zeit, desto besser die Ausgangslage für die Nachmittagsrennen.

Wie es sich für ein Anfängerteam gehört, war der erste Lauf im ersten Rennen ziemlich chaotisch, doch schon im zweiten Lauf hatte sich das Team gefangen und wir gewannen gegen die „Pälzer Worschdfresser“ mit einem knappen 2:1.

Der Vormittag verlief für unser Team wie wir es uns gewünscht hatten. Die Hunde arbeiteten zuverlässig und ließen sich nicht von der gegnerischen Bahn beeindrucken. Auch unsere im Training gemessene Bestzeit von 25,7 Sek. konnten wir steigern. Unsere Bestzeit vormittags lag bei 25,53 Sek. und ergab dann den 5. vom 6. Platz. Aber davon ließen wir uns nicht beirren. Unser Plan war es jetzt, in unserer Top Aufstellung zu laufen und noch etwas enger zu wechseln.

Nachmittags änderte sich wieder der Laufmodus. Im Double-Elimination muss man, wie der Name bereits sagt, zweimal ein Rennen verlieren um auszuscheiden.

Doch schon im ersten Rennen gegen „Die 7 Zwerge“ verloren wir knapp. 

Doch das sollte nicht alles sein, wir hatten sprichwörtlich Blut geleckt! Unsere Wechsel wurden immer besser und in wahren Krimis setzten wir uns gegen die „Pfälzer Woschdfresser“ und die „LuHu Wild Dogs“ durch. Erst die hessische „Rasselbande“ konnte unseren Siegeszug beenden.

Doch eins steht fest: Wir sind stolz wie Bolle!

Wir haben einen neuen Teamrekord von 22,73 Sek. (Lilly-Selah-Barney-Emma) und gewannen den 3. Platz in der 2. Divison!

Unser Verein wurde vertreten von:

Barney und Andrea, Bonny und Bettina, Selah und Patrick, Lilly und Susi, Emma und Roswitha

Sowie unserem Boxenloader Reiner und Tina welche den ganzen Tag unsere Laufzeiten notierte.

Außerdem starteten zwei Hunde aus einem befreundeten Team der „Lussheimer Hundefreunde“ bei uns: Danke an Sophie mit Lenny und Saskia, Franzi und Manuel mit Leni.

Ebenfalls möchten wir uns bei den anderen Teams unserer Division für die fairen Rennen bedanken. Danke auch an die Veranstalter des HSV Harthausen für das super Turnier.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen :)

 

Spannendes Außentraining in Philippsburg
Am Sonntag, 19.03.2017 fand das Welpen- und Junghundetraining des HSZV Wiesental 1926 e.V. nicht wie gewohnt auf dem heimischen Hundeplatz statt, sondern am Bahnhof in Philippsburg. Alltagssituationen wie Fahrradfahrer, Autofahrer, Züge und auch Fahrstuhl fahren standen auf dem Plan.

Leider gab es eine Störung im Betriebsablauf der Bahn und so blieb es leider aus, dass unsere 20 Welpen und Junghunde ein Zug von der Nähe betrachten konnten. Aufregend war es dennoch für viele, dass erste Mal Fahrstuhl zu fahren.

Beim nachfolgenden Training der älteren Junghunde (ab 10 Monaten) war die Störung behoben und es konnte gespannt auf den Zug gewartet werden.

Nicht nur für die Junghunde und deren Besitzer war das Erwarten des Zuges spannend, auch die Zugbegleiterin war sehr erstaunt über den unerwarteten Besuch.  

Es war ein rundum gelungenes Training, welches allen Zwei- und Vierbeinern sichtlich Spaß gemacht hat.

Wir werden solch ein Training in naher Zukunft sicher nochmals wiederholen, in der Hoffnung auch für unsere Welpenbesucher die Übung am Bahnsteig vollenden zu können. (RH)

 

„Junge Wilde“ vor großer Leinwand  

Einen Ausflug ins Kino gönnte sich unsere Jugendgruppe am Donnerstag, dem 2.3.2017. Leider konnten nicht alle unserer 21 „Jungen Wilden“ dabei sein, da einige der Grippewelle Tribut zollen mussten und andere die weißen Schneepisten in den Fastnachtsferien vorzogen.  

Im Kino gab es zunächst einen Verpflegungsstopp am Popcorn- und Eisstand, zu dem der HSZV die Kinder eingeladen hatte.  

Aufgeregt ging es dann auf die Plätze vor der großen Leinwand. Der Film – natürlich mit einem Hund als Hauptdarsteller – war nicht nur für die Jungs und Mädels, sondern auch für die Begleiter spannend, aufregend, abenteuerlich und auch rührend. Schließlich ging es um einen Vierbeiner, der nach verschiedenen Schicksalsschlägen immer wieder als anderer Hund erneut das Licht der Welt erblickt. Am Ende gab es aber das freudig erwartete Happy-End.

Nach einem gelungenen Ausflug und mit einem Schmunzeln in den Gesichtern ging es dann wieder nach Hause. Ein großes Dankeschön an die Jugendtrainer/innen, die für eine reibungslose Organisation sorgten. Wir freuen uns schon auf den nächsten Film....
(RG)

 

 

Spendenaktion Weihnachten 2016 an Terra Mater und Tom-Tatze-Tierheim
 
Zu Weihnachten haben unsere Mitglieder wieder kräftig gesammelt und wir haben viele Sachspenden für die Tierheim-Hunde zusammen bekommen. Mit voll bepackten Kofferräumen ging es dieses Jahr zu zwei Tierschutzorganisationen. Ein Team fuhr zu Terra Mater, die uns immer wieder unterstützen, wenn ein herrenloser Hund aufgegriffen wird. Dort hatten wir die Ehre, einen Kofferraum voll Sachspenden abzuladen.  

Ein zweites Team fuhr zu Tom-Tatze-Tierheim nach Walldorf-Wiesloch. Inspiriert von dem Projekt „Weihnachten im Schuhkarton“  hinterließen wir einen Moment von wahrem Glück für diese Hunde mit den liebevoll verpackten Päckchen. Jeder Hund durfte in seinem Zwinger ein Päckchen aufreißen, dieses erkunden und die Leckerchen genießen. Die Aufregung bei den Vierbeinern war zugleich groß wie auch skeptisch. Es war eine Freude mit anzusehen, mit welch einem Eifer die Hunde bei der Sache waren.  

Neben den Päckchen konnten wir noch jeweils eine kleine Geldspende übergeben. Die Überraschung ist uns gelungen.

Unser Dank geht  an alle, die sich an dieser Aktion beteiligt haben!
 

 

 

 

 

 

Berichte

Feed

01.01.2017

   mehr