Hundesport und Zuchtverein 1926 e.V.

Ihr Ansprechpartner rund um Hundeerziehung und Hundesport

Welpenschule

Welpenschule bedeutet nicht nur Spielstunde. Wir haben ein speziell abgestimmtes Konzept. Im Wechsel von Spiel, Theorie, Praxis und Übungen bieten wir eine abwechslungsreiche Stunde.

Jede Welpenstunde ist nach einem anderen Motto gestaltet. In der Theorie vermitteln wir den richtigen Umgang mit den Welpen, aber auch Gesundheitsthemen. Im Anschluss der Welpenstunde wird das aktuelle Thema in schriftlicher Form ausgehändigt.

Praxisnahe Übungen helfen dem Hundebesitzer im Umgang mit seinem Liebling.

Das Spiel fördert den Umgang mit Artgenossen und trägt wesentlich zur Sozialisierung bei. 

Unser Welpenkurs fördert:

- Sozialisierung der Welpen

- Umweltprägung

- Bindung Mensch - Hund

- Spielerisches erlernen der wichtigsten Signale ( Sitz, lockeres Leinelaufen usw. )

- Besseres Verständnis für unseren Hund

- Artgerechter Umgang mit unseren Hunden

Wir würden uns freuen, Sie und Ihren Liebling bei uns begrüßen zu dürfen.

Anmeldung und weitere Infos bei:

Michael Schuhmacher  Tel.: 0176 - 201 953 52

 

Junghundeausbildung

Nach der Welpenzeit ( ca. 20. Lebenswoche ) beginnt eine sehr wichtige Phase bei der Entwicklung des Hundes. In diesem Lebensalter gibt es drei Dinge, die grundsätzlich an oberster Stelle stehen:

Unter Beziehungsstärkung versteht man eine Bindung zwischen Mensch und Hund. Kurz gesagt ein Team, welches gemeinsam arbeitet und lebt. Bis zum Eintritt der Pubertät sollte die Beziehungsstärkung soweit gefestigt sein, dass man bereits von einem starken Team spricht

Unter Gehorsam verstehen wir allgemeine Befehle und Abfolgen, die für den Alltag unabdinglich sind:

Geduld bzw. Konzentration muss beim Hund geübt werden. Als Welpe bringt der Hund nur wenige Sekunden an Konzentration zustande. Eine längere Zeitspanne, wie z.B. das Vorbeilaufen eines Joggers, wird dem Hund in unserer Junghundstunde vermittelt.

Halbstarke

Es gibt immer mal wieder Hunde, die dem Besitzer die Erziehung während der Puberträt nicht leicht machen. Wir bieten in dieser Lebensphase Einzelunterricht an, denn die Gruppe überfordert in der Regel Besitzer und Hund.

Wir vermitteln Verständnis und gezielte Übungseinheiten:

Gerade bei Hunden, die in der Pubertät noch nicht die erfordeliche Reife erlangt haben, bieten wir gezielt auf das Bedürfnis des Halter Trainingseinheiten an. Diese fördern im Wesentlichen die Beziehungsstärkung zwischen Hund und Halter, Grunderziehung , Problemlösungstechniken, vermitteln praktische aber auch theoretische Kenntnisse in allen Bereichen rund um den Hund.  

Die wichtigste Regel der Hunderziehung lautet:

Investiere ein Jahr mit konsequenter Erziehung, gib dem Hund klare verständliche Ansagen, gehe eine Linie ( nicht heute so und morgen so ) und sei geduldig bei der Erziehung, dann hast du für die nächsten 10 -15 Jahren einen gut erzogenen Begleiter.

Bist du nicht bereit, deine Zeit und Geduld zu investieren, dann wirst du immer in der Endlosschleife der Hunderziehung hängen bleiben